Anwendung:1 Glas Wasser und den Saft einer Zitrone in eine Schüssel geben. Möglichst ein Baumwolltuch (Leinen würde auch gehen) in dem Zitronenwasser tränken und auswringen. Dann das Tuch von Ohr zu Ohr auf den Hals legen und mit einem Schal (möglichst aus Wolle) fixieren. Den Wickel so lange einwirken lassen, bis er warm ist.

 

Dauer:   1-mal täglich

Man muß unbedingt auf die Zusammensetzung der Heilwässer achten. Dies gilt vor allem für Menschen mit erhöhtem Blutdruck und / oder eingeschränkter Nierenfunktion! Heilwässer sind oft sehr kochsalzhaltig. Der Köper kann bei einer eingeschränkten Nierenfunktion nicht genügend Wasser ausscheiden. Da Salz Wasser bindet, verschlimmert eine zu hohe Salzzufuhr diesen Effekt noch. Die Folgen sind u.a. Ödeme, Ergüsse und einem Anstieg des Blutdruckes.

Daher: Achten Sie auf die Inhaltsstoffe von Heilwässern.